Arabelle Rozinek, Sopran

Die Sopranistin Arabelle Rozinek absolvierte zunächst eine dreijährige Tanz- und Gymnastikausbildung in Zürich bei Ursula Kasics und schloss mit dem SBTG-Diplom ab. Danach studierte sie an der Hochschule für Musik und Theater Bern Gesang, wo sie bei Ingrid Frauchiger mit dem Lehr- und Konzertdiplom abschloss. An der Musikakademie Basel rundete sie ihre Studien mit dem Diplom als Opernsängerin ab.

Weitere Studien führten sie nach Frankreich zu Evelyne Brunner und zu Romeo Alavi Kia, Wien. Sie belegte Meisterkurse bei Edith Mathis, Ernst Häfliger, Richard Miller und einen Lied-Interpretationskurs bei Marianne Kohler und Gérard Wyss. Auch ist sie Preisträgerin des Belcanto-Wettbewerbes in Zürich.

Eine rege Konzerttätigkeit mit Liederabenden und Kirchenkonzerten führte sie ins In- und Ausland. Anlässlich der EXPO 2002 war Arabelle Rozinek auf der Konzertbühne in Biel mit der Toggenburger Passion von Peter Roth zu hören. (Davon gibt es auch eine CD-Aufnahme). Während vier Jahren sang sie am Stadttheater in Bern und wurde sowohl in der Oper als auch im Schauspiel eingesetzt.

Heute ist die vielseitige Arabelle Rozinek als freie Künstlerin tätig und konnte sich sowohl als Konzertsängerin wie auch in der Oper, Operette und im Musical einen Namen machen.

 

Besuchen Sie auch die Website von Arabelle Rozinek »